Ohren - Korrekturen

Eine Ohrenkorrektur wird bei Anormalität der Ohrenstellung oder –größe durchgeführt. Große oder abstehende Ohren können verkleinert, dem Kopf angelegt und in ihrer Form verändert werden.

Ohrenkorrekturen können in jedem Alter durchgeführt werden. Bei gravierenden Entstellungen ist jedoch eine Korrektur im frühen Kindesalter ratsam. Bei der Operation wird ein Schnitt auf die Rückseite der Ohrmuschel gelegt, so dass auffällige Narben vermieden werden.

Anhand einer genauen Analyse der Ohrenform und Stellung wird die Veränderung im Detail besprochen und der operative Eingriff geplant.

Ohrkorrektur
Vorher                                    Nachher
 

Weitere Beispiele finden Sie unter

 

Ihr persönlicher Kontakt

Gesichtschirurgie Mittlere Brücke

CH-4051 Basel, Blumenrain 12

+41 (0)61 645 50 50

 

Kontakt per E-Mail:

 

 

Häufige Fragen

Ohrkorrektur

Fakten

  • Operation
    1 bis 2 Stunden
  • Narkoseart
    Örtliche Betäubung evtl. mit zusätzlichem Dämmerschlaf
  • Klinikaufenthalt
    Eine Übernachtung oder ambulant
  • Nachbehandlung
    Verbandswechsel nach einem Tag. Ständiges Tragen eines Verbandes oder Stirnbandes eine Woche lang. Danach 5 Wochen Verband nur während der Nacht
  • Gesellschaftsfähig
    Nach einer Woche
  • Seltene Komplikationen
    Asymmetrien. Ungenügendes Anliegen der Ohren, so dass eine zweite Operation durchgeführt werden muss