Lageplan

IHR TERMIN +41 (0)61 645 50 50

Weniger Falten, straffere Gesichtszüge, ein frischeres Hautbild und mehr Ausstrahlung. Was auch immer der Wunsch des Patienten ist, es stellt sich immer dieselbe Frage: Welche Behandlungen bringen den gewünschten Wow-Effekt und wie unterscheiden sich die Eingriffe in der Intensität bzw. der Ausfallzeit? In diesem Artikel möchte ich etwas Licht ins Dunkel bringen – oder besser gesagt einen Überblick von hautverjüngenden Treatments aufzeigen – von nicht-invasiv bis operativ. 

Nicht-invasiv

Hautpflege und Hautoptimierung mit ZO® Skin Health

Eine optimale Hautpflege bildet das Fundament für eine gesunde und schöne Haut. Die Produkte von ZO® bieten nachhaltige Lösungen für jeden Hauttyp und bekämpfen mit einer innovativen Kombination hochwirksamer Inhaltsstoffe die Alterserscheinungen der Haut. Auch spezifische Hautprobleme wie Akne, Couperose und Rosazea aber auch Hyperpigmentierung können mit den hochpotenten ZO® Medical Produkten behandelt werden. Eine umfassende Beratung und Typisierung der Haut ist das A und O für eine erfolgreiche Behandlung. Denn nur mit einem sorgfältig abgestimmten Pflegekonzept können die Hautgesundheit nachhaltig verbessert und Alterserscheinungen wirksam bekämpft werden.


Ausfallzeit ZO® Skin Health Pflegeprodukte: keine
Bei hochdosierten Peelings ist die Haut in den ersten zwei Wochen der Behandlung auffällig gerötet, schält sich an bestimmten Stellen, juckt und fühlt sich trocken an. Diese Phase wird von vielen Patienten als unangenehm empfunden und kann gesellschaftliche Aktivitäten einschränken.

Einsatzgebiet: Tägliche Hautpflege, Hautverjüngung, Behandlung von Akne, Rötungen und Rosazea

Mögliche Komplikationen:
keine

Mehr dazu hier


Nicht-invasiv

HydraFacialTM

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, liegt mit einem HydraFacialTM goldrichtig. Unter den nicht-invasiven Behandlungen hebt sich HydraFacialTM vor allem durch die Vielseitigkeit und einen bemerkenswerten Sofort-Effekt ab. Die Behandlung kann sowohl zur regelmässigen Haut-Tiefenreinigung als auch zur Behandlung von Akne oder zur Verminderung von feinen Linien und Hyperpigmentierung eingesetzt werden.


Ausfallzeit: keine

Einsatzgebie
t: Hautauffrischung und Hautoptimierung, Porenverfeinerung, Akne, Hyperpigmentierung

Mögliche Komplikationen:
keine

Mehr dazu hier


Minimal-invasiv

Laserbehandlungen

Die Laserbehandlungen zählen wir zu den minimal-invasiven Anwendungen. Die Intensität ist zwar bereits höher als beispielsweise bei einer HydraFacialTM Behandlung, die Ausfallzeit aber dennoch sehr gering. In unserer Praxis arbeiten wir mit dem multifunktionalen M22 System von Lumenis®. Indikationen wie Pigmentstörungen, Narben, Fältchen und Rötungen können mit geringem Aufwand schonend behandelt werden. Aber auch zur Porenverfeinerung ist der Lumenis® Laser bestens geeignet. Je nach Bedürfnis kommt der IPL, ResurFX oder Photofractional Behandlungsaufsatz zum Einsatz.


Ausfallzeit: IPL: 2-3 Stunden
ResurFX & Photofractional: Einige Stunden bis 1 Tag (je nach Intensität)a

Einsatzgebiet: Fältchen, Porenverfeinerung, Pigmentstörungen, Sonnenschäden, Rötungen, Couperose, Rosazea, Narben

Mehr dazu hier


Minimal-invasiv

Ultraskin

Wie die Laserbehandlung, zählt auch der Ultraschall zu den minimal-invasiven Behandlungen. Diese Anwendung dient jedoch nicht der Hautoptimierung, sondern der Hautstraffung. In unserer Praxis arbeiten wir mit dem Original Gerät von UltraSkin®. Die Behandlung bewirkt eine Gewebestraffung und eine Neubildung kollagener und elastischer Fasern. Der Effekt stellt sich über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten ein. Besonders bei Personen im mittleren Alter ist UltraSkin® eine schonende Alternative zu einem chirurgischen Lifting.


Ausfallzeit: keine (evtl. diskrete Rötungen für 1-2 Stunden)

Einsatzgebiet: Hautstraffung im Gesicht, Hals und Dekolleté


Minimal-invasiv

Botulinumtoxin

Die Botox– und Filler-Behandlungen gehören immer noch zu den häufigsten ästhetischen Eingriffen im Gesicht. Obwohl beide Anwendungen zur Faltenminderung eingesetzt werden, unterscheiden sie sich doch grundlegend in der Wirkungsweise. Botulinumtoxin schwächt gezielt die mimischen Muskeln, was zu einer sichtbaren Faltenverminderung führt.


Ausfallzeit: keine (evtl. diskrete Rötungen für 1-2 Stunden)

Einsatzgebiet: Zornesfalte, Falten seitlich der Augen (Krähenfüsse), Querfalten auf der Stirn

Seltene Komplikationen: Kopfschmerzen, Blutergüsse, vorübergehende störende Schwächung mimischer Muskeln, Schwächegefühl für wenige Tage (sehr selten)

Mehr dazu hier


Minimal-invasiv

Hyaluron-Filler

Mit der Hyaluron-Unterspritzung können nicht nur Falten behandelt, sondern auch Gesichstpartien modelliert und aufgepolstert werden. Dazu stehen uns je nach Einsatzgebiet unterschiedliche Viskositäten der Hyaluronsäure zur Verfügung. Nach ca. 12 bis 18 Monaten wird die Hyaluronsäure vom Körper wieder abgebaut.


Gesellschaftsfähig: Sofort oder, in seltenen Fällen, wenn Schwellungen oder Verfärbungen auftreten, nach circa 12 Stunden

Einsatzgebiet:
Verschiedene Falten wie Nasolabialfalten, Marionettenfalten (Mundwinkel seitlich nach unten), Fältchen um den Mund herum (am Lippenrand), Zornesfalte, Hängende Mundwinkel, Augenringe, Lippenunterspritzung

Seltene Komplikationen: Unebenheiten, die nicht von selbst zurückgehen, machen ggf. eine begrenzte Nachkorrektur erforderlich. In sehr seltenen Fällen können ausgeprägte Schwellungen und Verfärbungen zirka zwei Wochen lang andauern.

hyaluron filler

Korrektur einer ausgeprägten Nasolabialfalte mit Hyaluronsäure


Minimal-invasiv bis invasiv

Chemische Peelings

Das Chemische Peeling bietet durch die unterschiedlichen Intensitäten eine grosse Bandbreite an Anwendungsmöglichkeiten – von der sanften Hautoptimierung (Fruchtsäure Peeling) über die Korrektur von mitteltiefen Falten und zur Gewebestraffung (mitteltiefes Peeling) bis zur kompletten Hauterneuerung (Phenol Peeling). Grundsätzlich nimmt mit der Intensität des Peelings auch deren Korrekturmöglichkeiten zu. So hat zum Beispiel das Phenol Peeling durchaus das Zeug, ein komplettes Facelifting zu ersetzen. Vor allem bei tiefen Falten, stark lichtgeschädigter Haut und Aknenarben erreichen wir mit einem Phenol Peeling bemerkenswerte Resultate. An dieser Stelle sei aber auch erwähnt, dass vor allem das Phenol Peeling absolute Expertise und langjährige Erfahrung des behandelnden Arztes voraussetzt. Ausserdem sollte man sich dafür eine Auszeit von bis zu 3 Wochen nehmen.


Fakten Phenol Peeling:
Gesellschaftsfähig: Je nach Umfang der Behandlung empfehlen wir eine Auszeit von 10 Tagen bis 3 Wochen.

Einsatzgebiet: Komplette Erneuerung und Verjüngung der Gesichtshaut

Seltene Komplikationen: Narben, länger anhaltende Rötungen, Infektionen, helle und dunkle Pigmentveränderungen

Mehr zum Phenol Peeling


phenol peeling

12 Monate nach dem Phenol Tiefenpeeling: Die Haut erscheint jugendlicher und ist sichtbar geglättet.


phenol peeling

Durch das Phenol Tiefenpeeling wurden auch tiefe Falten an den Wangen vollständig geglättet. Die gesamte Gesichtshaut wird elastischer und frischer.


operativ

Facelifting

Nicht immer führen minimal-invasive Treatments zum gewünschten Ziel. In diesem Fall kann ein Facelifting die richtige Wahl sein. Die Herausforderung eines gelungenen Faceliftings liegt unter anderem in der richtigen Schnittführung. Diese verläuft im Haaransatz, an der Kante zum Gehörgang und hinter dem Ohr. In den meisten Fällen sind sie später so gut wie nicht sichtbar. Nach einer von uns entwickelten Operationsmethode werden in den Tiefenschichten des Gesichtes Fäden fixiert, um die jugendlichen Konturen sicher und dauerhaft herzustellen. Dank dieser schonenden Technik ist es uns möglich, alle Liftings in Lokalanästhesie unter Dämmerschlaf durchzuführen. Auf belastende Narkosen kann also verzichtet werden, was dem Patientenwunsch meistens sehr entgegenkommt. Nach der Operation verbringen die Patienten ein bis zwei Nächte in unserer Klinik.


Einsatzgebiet: Gesichtsstraffung und allgemeine Verjüngung

Gesellschaftsfähig: Nach 8 bis 14 Tagen

Seltene Komplikationen: Nachblutungen (in den ersten Stunden nach der Operation), sichtbare, gerötete Narben, Schwellungen oder Verhärtungen

facelifting vorher nachher muggenthaler

Sechs Wochen nach einem Gesichtslifting und einem Tiefenpeeling der Mundregion und der Unterlider.


facelifting vorher nachher muggenthaler

Das Lifting von Gesicht und Hals begradigt die Unterkieferlinie und gibt dem Hals eine klare Kontur zurück


facelifting vorher nachher muggenthaler

Bei dieser 26 jährigen Dame konnte durch ein Halslift eine markante Kontur des Halses hergestellt werden.



Individuell, persönlich und transparent

Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Für Schönheitsmakel gilt dasselbe. Sein Äusseres durch einen ästhetischen Eingriff zu optimieren, ist somit eine subjektive Entscheidung. Als Arzt sehe ich es als meine Pflicht an, die Patienten transparent und ehrlich über mögliche Risiken und Nebenwirkungen der einzelnen Behandlungen aufzuklären. Immer mit dem Ziel, eine massgeschneiderte und möglichst schonende Behandlungsstrategie zu finden.

Haben Sie Fragen zu einer bestimmten Behandlung? Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch? Mein Praxisteam und ich stehen Ihnen jederzeit gerne zur Seite.